Edelmetalle und die Vorteile der Geldanlage

Bei Edelmetallen ist es unumstritten so, dass diese eine krisenfeste Anlageform darstellen. Es hat sich schon so oft bestätigt, dass dieses Edelmetalle jeder Inflation und auch jeder Krise standhalten können. Warum denn aber sind diese Edelmetalle so wertvoll in der Anlage? Das ist ganz einfach erklärt, denn die Ressourcen der Edelmetalle sind sehr begrenzt und sie sind eben auf der ganzen Welt sehr geschätzt und genau das macht sie so beliebt und auch wertvoll. Zu den beliebtesten Edelmetallen gehören nach wie vor Gold und Silber. Wobei Gold noch immer nach wie vor, das Anlageprodukt Nummer eins ist. Silber unterliegt einer stärkeren Konjunkturabhängigkeit.

Gold als geldanlage

Der Kurs des Goldes ist seit vielen Jahren immer sehr stabil und auch gefestigt. Wobei es auch hier immer wieder zu starken Schwankungen kommen kann. Und genau diese Momente eines Hochs oder auch Tiefs, sollten immer genutzt werden, um Gold oder Edelmetalle eben zu kaufen oder verkaufen. Als besonders lukrativ zeigt sich der physische Besitz von Gold, egal ob Goldbarren oder Münzen. Wobei Münzen bedeutend einfacher sind, denn Goldbarren bereiten oft Probleme, wegen des hohen Wertes.

Gute Gründe um in Gold anzulegen

Wer im Besitz von Gold oder Edelmetallen ist, der kann sein Vermögen perfekt selber steuern. Denn er ist ja im Besitz des Goldes, also der Wert ist sicher und je nachdem wie die Kurse liegen, kann das Edelmetall dann auch verkauft werden. Dabei ist aber zu beachten, dass die Edelmetalle bereits seit einem Jahr im Besitz sind, denn nur so ist der Verkauf dann auch steuerfrei. Sicher ist auf jeden Fall, dass die Geldanlage in Edelmetalle vollkommen risikofrei ist und genau das ist es doch eigentlich, was die Anleger von heute möchten. Aber es gilt bei dieser Anlage auch zu wissen, dass es zu keinen jährlichen Ausschüttungen kommt, wie es zum Beispiel bei Aktien der Fall wäre.